Berliner Informationstag Usability

Berlin - 3. November 2005 - 10.00 bis 18.00 Uhr

Berliner Informationstag: Offene Usability

Im Rahmen der internationalen Veranstaltungsreihe World Usability Day 2005

Sponsoren

Logo relevantive AG

Logo eye square

Logo artop, Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin

Logo BAO

Der Berliner Informationstag zum World Usability Day am 3. November 2005 richtet sich an alle, die sich mit Usability beschäftigen oder an Usability interessiert sind.

Eingeladen sind neben Usability Experten, Entwicklern, Produktmanagern alle, die mehr über das Thema erfahren wollen oder sich in Ausbildung/ Studium darauf spezialisieren wollen.

Das Programm besteht aus zwei Programmblöcken: Der erste Block gibt eine Einführung und beleuchtet das Thema Usability und seine Methoden aus unterschiedlichen Perspektiven. Der zweite Block gibt vertiefende Einblicke in Methoden und Prozesse und stellt Beispielprojekte vor.

Der Eintritt ist frei.

Der Usability Tag 2005 in der Presse

Zeitungen:

Radio:

Hintergrund

Offene Usability hat zum Ziel, Usability transparenter zu gestalten. Dabei werden Vorgehensweisen, Methoden und Ergebnisse der Usability-Arbeit transparent dargestellt und Kontakt zu Usability-Professionals vermittelt. Auf diese Weise werden Aus- und Weiterbildung gefördert, und nach außen wird der Nutzen von Usability dargestellt.

Open Source Software ist besonders geeignet, Offene Usability zu betreiben, da ihre Lizenzpolitik der Veröffentlichung von angewendeten Methoden und Ergebnissen nicht im Wege steht.

Berlin hat sich in den letzten beiden Jahren zu einem der aktivsten Zentren für offene Usability, insbesondere Open Source Usability herauskristallisiert, weshalb es als Ausrichtungsort für einen Informationstag zur Offenen Usability prädestiniert ist.